Pfingstfreizeit 2018

Bild 1 Bild 2 Bild 3

Die Pfingstfreizeit.... Was ist das eigentlich genau für eine Freizeit?
Nun die Antwort ist ganz simpel! Sie ist für die ganz Kleinen unter uns und natürlich auch für die ganz Großen. Es sind zwar nur vier Tage, aber in diesen Tagen, wächst die Gemeinschaft unglaublich zusammen- das Alter ist da vollkommen egal.
Egal ob als Familie oder als Einzelperson, dort ist man immer gut aufgehoben und das Programm macht für jede Altersklasse was her. Wie die Schatzsuche für die ganz Kleinen, oder auch das Chaosspiel, für die Älteren oder das lange Reden am Lagerfeuer für die Großen.
Selbst bei Spielen ist egal wer dabei ist, Hauptsache man hat Spaß. Ob man nun Memory spielt oder abends mit der gemischten Gruppe Werwolf und neue Spielkarten kennenlernt. Man lernt von jedem etwas und lernt sogar andere Seiten von den Menschen kennen.
Natürlich war die Kanutour auch ein Hit, selbst für die mutigen Kinder die sich auf den Weg gemacht hatten, war es ein großes Abenteuer, mit einer Wasserschlacht. Und wer etwas weniger Abenteuer erleben wollte, konnte mit in den Tierpark und viele verschiedene Tiere kennen lernen. Und es gab natürlich auch eine entspannte kleine Runde am Haus, die einfach nur das gute Wetter genießen wollte.
Natürlich war es etwas wuselig, aber das war umso schöner, besonders der Satz: „Die Kinder frei laufen lassen..“ hat die Freizeit geprägt. Denn selbst die Jugendlichen haben sich um die jüngeren Teilnehmer gekümmert. Hatten immer ein Auge auf diese, um auch den Eltern ein kleine Auszeit zu gönnen.
Und das Singen war auch gar kein Problem, es waren Lieder für jederman dabei. Da hatten selbst die kleinen Spaß. Selbst das Freizeitthema „WertVoll“ wurde für die jüngeren zum Spaß und jeder hat sein eigenes kleines Schäfchen (zumindest die Kinder).
Alles in allem: die Pfingstfreizeit ist für jeden! Man kann sich entspannen, kann das lockere Programm genießen, welches auch mal kurzfristig geändert werden kann. Man kann sich auch auf seine Arbeit konzentrieren  (wenn man keine andere Wahl hat, hat aber natürlich auch nette Ablenkungen)  und kann das leckere Essen, die Gemeinschaft und die Gespräche genießen - ich habe es jedenfalls getan.

Kiri Eswararajah