Jugendfreizeit vor Ort - Welt.Raum.Basis. 2020

Im Jugendferienprogramm, 'Welt.Raum.Basis.', welches statt der Ungarnfreizeit nun mit 34 Jugendlichen in Münster vor Ort stattfand, erlebten die Teilnehmenden aufregende Tage.

Wir nutzten die Räumlichkeiten der Mathilde-Anneke-Gesamtschule und des Johannes-Busch-Hauses, vor allem aber die Outdoor-Umgebung für unser spannendes Programm. 

Mister X wurde durch die Stadt gejagt und Schatzsucher versuchten sich im tiefen Wald beim Geocaching.

Ein besonderes Highlight stellte die Kanutour auf der Ems von Handorf nach Greven dar... Nur soviel, nicht jeder erreichte hier sein Ziel trockenen Fußes.

Wir fragten uns 'Wo ist Walter?', umrundeten Telgte auf einer Fahrradtour, erlebten einen Welt.Raum.Basis.-Gottesdienst mit drei Impulsreferaten und kämpften gegen Zombies bei der Capture the Flag Dyckburgwald-Belagerung,

Wir hatten übermütige Stadtchallenges wie zum Beispiel auf einem Bein um die Wette um die Lambertikirche hüpfen, machten Grenzerfahrungen auf der Suche nach dem Passierschein A-38 und genossen einen Pyjamaparty-Kinoabend mit Pizza und dem 'Schuh des Manitu'.

"Wenn wir im nächsten Jahr nochmal nicht verreisen können, bin ich wieder beim Vor Ort-Programm dabei" - Simon Perk

"Ich bin überraschenderweise in einem Freizeitfeeling angekommen" - Lena Ermert

"Erst dachte ich 'naja', aber dann war ich doch sehr froh gekommen zu
sein. Gute Zeit, viel Spaß, viel Bewegung" - Paul Knüpffer

"Hab mich extra wegen 'LarsFM' angmeldet" - Ziena Müller

Verbunden und informiert wurden wir von einer neu an den Start gegangenen CVJM Freizeit-App, programmiert von Fabian Pegel, auf der man auch exklusiv LarsFM, unsere Freizeit-Radiosendung produziert von Lars Köppe, hören konnte.

Die App versorgte uns mit allen nötigen Informationen über Standorte, mitzubringendes Material für den jeweiligen Tag und machte kurzfristige Anmeldungen und Planungen auf sehr flexible Art möglich. Sie wird uns für die künftige Jugendarbeit zur Verfügung stehen.

Wir vermissten in diesem Jahr das Wegfahren - und haben miteinander die Zeit bei unserer Freizeit vor Ort sehr genossen.

Martin Schwebke