Taizé-Freizeit findet 2020 nicht statt!

Intensiv haben wir die Entwicklung der Corona-Ereignisse beobachtet und uns die Frage gestellt, ob es richtig ist, die Taizé-Begegnung durchzuführen oder abzusagen.

Nun hat die französische Regierung uns die Entscheidung abgenommen:

Auf ihrer Internetseite schreibt die Kommunität:

"Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat die französische Regierung am 8. März 2020 beschlossen, Zusammenkünfte von mehr als 1000 Personen in ganz Frankreich zu untersagen."

Da zu Ostern in der Regel zwischen 6.000 und 10.000 Personen Taizé besuchen und nicht davon ausgegangen werden kann, dass die Entscheidung der Regierung bis dahin zurückgenommen wird, werden wir unsere Tradition der Taizé-Fahrt in diesem Jahr zu unterbrechen.

Die Taizé-Freizeit findet 2020 nicht statt!

Im nächsten Jahr werden wir unsere Tradition fortsetzen - wir freuen uns schon jetzt auf die dann wieder möglichen Begegnungen.