Taizé Ostern 2019

Bild 1

Taizé Ostern 2019

Endlich war es wieder soweit: Eine Woche Taizé

Diese Woche war mein 10. Mal mit dem CVJM in Taizé. Meine ersten Erfahrungen habe ich mit 18 Jahren gesammelt.
Auch dieses Jahr fuhren wir wieder mit einer sehr vielfältigen Gruppe von 18 Teenagern, jungen Erwachsenen und Erwachsenen mit 2 Bullis auf den Hügel von Taizé. Schon auf der Hinfahrt war die Vorfreude unendlich groß. Zusammen freuten wir uns auf eine großartige gemeinsame Zeit.

Nach zehn Stunden Fahrt kamen wir in einem sonnigen Taizé an und konnten uns endlich strecken. Während sich unsere Gruppenleitung um Essens-Tickets und Unterkünfte gekümmert hat, machten wir uns auf die Suche nach Jobs, mit denen wir die "Communauté de Taizé" in der kommenden Woche unterstützen konnten.

Hier und da traf man bereits Freunde wieder, die man in den letzten Jahren kennen gelernt hatte und verabredete sich für abends, um gemeinsam einen Kakao zu trinken.

Am Montag ging es dann mit den unterschiedlichen Jobs und Bibeleinführungen los. Abhängig davon, was man für einen Job hatte, ging es dann in die Küche, um beim Kochen zu helfen oder zur Unterstützung in die Kirche.

Während einer Bibeleinführung konnte man einem Bruder von Taizé lauschen, der uns verschiedene Bibelstellen näherbrachte. Danach traf man sich in kleinen Bibelgruppen, die aus ganz unterschiedlichen Nationalitäten zusammen gemischt waren, mit denen man sich den Rest der Woche immer wieder getroffen hat. So entstanden interessante und abwechslungsreiche Gespräche und man lernte neue Spiele kennen, welche der eigenen Gruppe mit sehr viel Spaß und Freude präsentiert wurden.

Drei Mal am Tag wurde zu einer Messe geläutet und alle kamen in die Kirche. Man setzte sich auf den Boden und fing an gemeinsam mit den Brüdern Lieder in allen Sprachen zu singen. Die Messe hier in Taizé gefällt mir aufgrund der verschiedenen Lieder besonders gut. Während jeder Messe gibt es eine etwas längere "Stille". Hier hatte man die Zeit für eigene Gebete und um zu Gott zu finden. Besonders schön war die große Oster-Lichtermesse am Sonntag, aber auch die Messen in der Woche davor geben einem Kraft für die nächste Zeit.

Nach tränenreichen Verabschiedungen von alten und neuen Freunden begann die Rückreise nach Münster. Während der Fahrt wurden Erlebnisse und Eindrücke erzählt und verarbeitet.

Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Fahrt, um erneut eine wundervolle Woche mit vielen Freunden und neuen Leuten genießen zu können.

Kim Quakernack