Gleich zwei AbenteuerKirchen feierten in der Osterzeit die Kinder und ErzieherInnen der Alten Mauritzschule

Bild 1 Bild 2 Bild 3

Gleich zwei AbenteuerKirchen feierten in der Osterzeit die Kinder und ErzieherInnen der Alten Mauritzschule

Am 23. März 2018 trafen sich alle Kinder und ErzieherInnen in der Turnhalle der Alten Mauritzschule um wieder eine gemeinsame AbenteuerKirche zu feiern. Dieses Mal mit dem Thema Palmsonntag.

Nachdem wir uns mit dem Lied: „Kommt alle her, hallihallo“ begrüßt haben, hörten wir die Geschichte über den Einzug Jesu in Jerusalem. Im Anschluss daran durfte jedes Kind seinen eigenen Palmzweig aus Buchsbaum mit bunten Bändern schmücken und mit nach Hause nehmen. Wir beendeten die AbenteuerKirche mit einem gemeinsamen Gebet und dem Segenslied.

Am 28. März 2018 trafen wir uns erneut in der Turnhalle, um den 2. Teil der Ostergeschichte zu erzählen und zu hören. Gespannt hörten die Kinder die Geschichte vom Abendmahl bis zur Verhaftung und Kreuzigung Jesu und letztlich zur Auferstehung. Zur Veranschaulichung war ein symbolischer „Kreuzweg“ aufgebaut, damit die Kinder die einzelnen Stationen besser verfolgen konnten. Nach der Geschichte haben wir -wie Jesus mit seinen Jüngern Brot - einen mit den Kindern zuvor  gebackenen Kuchen geteilt und gegessen.

Zur Erinnerung an die Ostergeschichte durfte jeder ein kleines Teelicht mit der Aufschrift „Lebenslicht“ als Symbol für die Auferstehung Jesu mit nach Hause nehmen. Wir beendeten die AbenteuerKirche mit einem Gebet und dem Segenslied: „Halte zu mir guter Gott“.

Diana Bachmann