Kita Auf dem Dorn: Abschied und Neubeginn

Bild 1 Bild 2

Es ist der 10. Juli 2017, dunkle Wolken ziehen über Roxel; der Regen prasselt auf den Dächern: es ist der Tag des Vorschulabschieds. Um acht Uhr treffen sich die mutigen und regentrotzenden Kinder, Erzieher und Eltern um gemeinsam einen abenteuerlichen Tag im Freizeitpark Kettlerhof zu verbringen. Kurz nach Ankunft öffnen sich wie bestellt die Wolken und lassen die Sonne den Tag erhellen und erwärmen. Die Gemüter erwachen und wir stürzen uns ins Getümmel. Teppichrutschen, Reifenrutschen, steile Rutschen, und rutschen Rutschen fordern unseren Mut und kitzeln uns im Bauch. Danach geht es auf verschiedenste Klettergerätschaften bis wir dann zur verdienten Mittagspause einkehren. Gestärkt und voller neuer Energie starten wir zu einem akrobatischen Hochseilparcour. Zum Abschluss erfrischen wir uns noch auf einem umfangreichen Wasserspielplatz mit verschiedensten kleinen Bächen und Möglichkeiten das Wasser zu lenken und zu stauen. Glücklich und zufrieden trotten wir zu den Autos und ruhen uns kurz aus bevor es zum gemütlichen, wenn auch nicht ganz fröhlichen, Teil des Tages übergeht.

In der Kita wurde schon alles vorbereitet, der Grill wird angefeuert und die ersten Eltern trudeln ein. In gemütlicher Runde wird gegessen, getrunken und geschwatzt. Dann beginnt der offizielle Teil des Abends, neben 30 Vorschulkindern verabschieden wir auch in diesem Jahr drei KollegInnen. Frank Böckenfeld, Bettina Schmalzried und Arina Epifanova verlassen uns diesen Sommer und werden andere berufliche Wege einschlagen. Wir wünschen ihnen alles erdenklich Gute, Glück und Gesundheit auf ihrem weiteren Lebensweg.

30 Kinder, die mit uns zusammen 2014 die Kita eröffnet haben, verabschieden wir nun in ihren nächsten großen Lebensabschnitt; und das nicht ganz tränenlos…
Nach einem gemeinsamen Kreis, mit Abschiedsworten, Liedern und Gebeten  begeben wir uns für die Übergabe der Portfoliomappen in die jeweiligen Gruppen.
Dort hat jede/r ErzieherIn für jedes Kind noch ein paar persönliche Worte bevor es nach Hause geht.

Aber wo bekanntlich einer geht kommt ganz bald ein neuer. So begrüßen wir unsere neuen Kolleginnen: Helena Quandel, Eirini Nikolopoulou und Juliane Fehrenkötter,  so wie die ersten neuen Kinder.

In diesem Sinne: Auf Wiedersehen, bis bald, herzlich Willkommen und schön, dass ihr da seid.

Anja Stürmann und David Hilkmann